Die Gemeinschaft

Im Haus herrscht ein reges Gemeinschaftsleben. Vor allem die Küchen sind ein Ort an dem man sich trifft und ins Gespräch kommt. In den Küchen werden auch Gesellschaftsspiele gespielt. Im Fernsehraum trifft man sich zum DVD-gucken oder zum Tatort am Sonntag Abend.

Im Laufe des Semesters gibt es auch immer wieder vom Senat organisierte Veranstaltungen für alle BewohnerInnen des Hauses. So veranstalten wir zum Semesteranfang z.B. eine Kennlernparty oder auch mal ein Marshmallow-Grillen am Lagerfeuer im Garten. Im Sommer wird gemeinsam gegrillt und in der Weihnachtszeit findet die traditionelle Feuerzangenbowle statt, bei der der Klassiker "Die Feuerzangenbowle" von Heinz Rühmann läuft. Dazu wird dann die fröhlich frische Feuerzangenbowle genossen.

Im Haus gibt es eine ganze Reihe von Ämtern um das ganze Drumherum zu erledigen. Der Senat besteht aus zwei Personen, die in Kontakt mit der Verwaltung Frau Flindt und Herrn Nilßon stehen und organisatorisches erledigen, zu Vereinsversammlungen gehen und die Interessen der BewohnerInnen vertreten.

Auf jedem Flur gibt es eine/n Küchenverantwortliche/n, die/der als FlursprecherIn fungiert und dafür sorgt, dass die Küche im ordentlichen Zustand bleibt und sich keiner über den Abwasch beschweren muss. Ansonsten gibt es noch weitere Ämter für den Garten, das Internet, das Telefon, das Werkzeug oder die Glühbirnen.