Geschichte des Vereins
  • 1242 Baujahr des Franziskanerklosters, heutiges "Kieler Kloster".
  • 1665 das Kloster wird Gründungsort der Christian-Albrechts-Universität.
  • 1944 Zerstörung des Klosters im 2. Weltkrieg. Teilweise erhalten blieben der Kreuzgang und Reste des Refektoriums.
  • 1949 Gründung des Vereins "Theologisches Studienhaus Kieler Kloster" durch die Professoren Dr. G. Rendtorff und Prof. D. Dr. Redeker mit dem Ziel der Verbindung von Kirche und Universität, von christlichem Gemeinschaftsleben und wissenschaftlicher Arbeit.
  • 1950 Einweihung des wieder aufgebauten "Kieler Klosters" als erstes Kieler Studentenheim für 24 Theologiestudierende. (Bis heute mehrheitlich für Theologiestudierende als Studienhaus "Kieler Kloster".)
  • 1954 Errichtung des Studentenheims "Haus Düsternbrook" durch Initiative von Prof. D. Dr. Redeker.
  • 1954 Änderung des Vereinsnamens in " Evangelische Studentenheime in Kiel e.V."
  • 1962 Eröffnung des Studentinnenheims "Ida-Langness-Heim".
  • 1971 Umbau des "Dietrich-Bonhoeffer-Heimes" und Zusammenschluß mit dem Verein "Evangelische Studentenheime in Kiel e.V."